Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Piercingschmuck gibt es in unterschiedlichen Formen, Farben und Materialien. Als Erstschmuck darf nur Material verwendet werden, dessen Nickelgehalt unter 0.05% liegt, da es sonst zu allergischen Reaktionen kommen kann (Erstschmuck: Bioplast, Teflon oder Titan).

Nach der erfolgreichen Heilung können problemlos auch andere Materialien wie z.B. Chirurgenstahl SS 316L verwendet werden. Wir haben eine grosse Auswahl an Materialien im Geschäft und wir freuen uns, wenn du dir das mal anschauen willst!

 

UV

UV Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

UV-Piercingschmuck ist sehr leicht und angenehm zu tragen. Es handelt sich dabei um einen Kunststoff, in welchen Fluoreszenzpigmente eingearbeitet werden. Dieses Materiel beginnt im UV-Licht zu leuchten und es werden sehr helle und reine Farben wahrgenommen.

Für den Ersteinsatz und den Einsatz in wunde Piercingkanäle sind Kunststoffe generell nicht geeignet, da sie sehr kleine Poren besitzen, in denen sich Körperflüssigkeiten und Hautabsonderungen ansammeln können.

Titan

Titan Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Titan ist ein leichtes, metallisch-glänzendes Material. Es ist absolut nickelfrei und eignet sich daher als Erstschmuck. Beim Kauf dieses Schmuck ist unbedingt auf eine genaue Spezifizierung des Materials zu achten. Das gebräuchlichste und sicherste Material ist Titan Grad 23.

Silber

Silber Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Silber ist ein weiss glänzendes Materiel, welches sich verfärbt und daher von Zeit zu Zeit mit einem Silberputzmittel gereinigt werden muss. Es weist einen höheren Nickelanteil auf und führt bei bestimmten Personen zu allergischen Reaktionen und Hautirritationen. Silber sollte nicht direkt in den Stichkanal eingeführt werden und darf auf keinen Fall als Erstschmuck verwendet werden. Am besten trägt man es nur an der Oberfläche zusammen mit einem Stab aus Titan oder Chirurgenstahl (bsp. Bauchpiercing, Nippelshild).

Menschen, die unter einer Nickelallergie leiden, sollten gänzlich auf Silberschmuck verzichten.

Bioplast und Teflon

Bioplast und Teflon Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Bioplast (PMFK) und Teflon (PTFE) sind leichte und glatte Kunststoffe, welche sich bestens für den Erst- und Dauereinsatz von Piercingschmuck eignen. Sie sind biologisch sehr gut verträglich und verursachen keine Allergien.

Da die Oberflächen dieser Stoffe sehr glatt sind, können Fremdsubstanzen (bsp. Wundsekret) sehr schlecht daran haften. Daher kommt es unter Verwendung dieser Materialien zu weniger bis gar keinen Komplikationen während der Abheilung. Es besitzt eine hohe Flexibilität und kann auf die benötigte Länge zugeschnitten werden. Zudem kann es ohne Einschränkungen sterilisiert werden, ist nicht magnetisch und muss beim Röntgen nicht entfernt werden.

Holz, Horn und Knochen

Holz, Horn und Knochen Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Holz 

Holz ist sehr angenehm zu Tragen, da es leicht ist und auch bei tieferen Temperaturen warm bleibt. Es ermöglicht der Haut das Atmen, wodurch es kaum zu Talgablagerung oder Geruchsbildung kommt. Am besten eignet sich ein Hartholz mit glatt geschliffener Oberfläche.

Holz kann bei einigen Personen zu allergischen Reaktionen führen. Es ist möglich, dass Holz mit der Zeit an Glanz verliert. Dies kann jedoch durch den Einsatz eines Pflanzenöls verhindert werden. Holz sollte nicht mit Dampfdruck sterilisieren werden, da das Materiel dadurch spröde und rissig wird.

Horn & Knochen

Tierische Materielien wie Horn und Knochen sind leicht zu formen und können sehr glatt geschliffen werden. Ausserdem lassen sie die Haut atmen und behalten auch bei kalten Temperatur ihre Wärme.

Tierische Materielien sollten nicht Dampfsterilisiert werden, da es dadurch austrocknet und zu Rissen kommen kann. Diese Materialien neigen bei schlechter Reinigung zu Bakterienbildung. Die Oberfläche sollte glatt und gut verarbeitet sein, weder Kratzer noch sonstige Unebenheiten aufweisen.

Chirurgenstahl

Chirurgenstahl Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Chirurgenstahl (316L) besteht aus einer Eisenlegierung, welche geringe Mengen an Nickel enthält und deshalb als Erst-Piercing nicht verwendet werden darf, da es zu allergischen Reaktionen kommen kann. Ist der Stichkanal einmal verheilt, so lässt sich dieses Material problemlos als Piercingschmuck verwenden. In der Medizin wird Chirurgenstahl (316L) für Knochenfixierungsschrauben, Knochenplatten, Drähte, Klammern oder für Herzschrittmacherelektroden verwendet.

Acryl und Plexiglas

Acryl und Plexiglas Piercingschmuck bei El-Mundo Tattoo und Piercing Studio in Bern

Acryl oder Plexiglas sind transparente Kunststoffe. Aufgrund ihrer sehr glatten Oberfläche, werden sie häufig für Plugs oder Dehnstäbe verwendet. Die Materialien werden in den meisten Fällen ohne Probleme vom Körper angenommen, weisen eine hohe Verträglichkeit auf und können so bearbeitet werden, dass sie unter UV-Licht leuchten.

Piercingschmuck aus Acryl oder Plexiglas hat winzige Poren, in denen sich Körperflüssigkeiten und Hautabsonderungen ansammeln können. Daher ist es enorm wichtig den Schmuck regelmässig und gründlich zu reinigen, um Geruch und vor allem Reizungen der Haut zu verhindern. Die Sterilisation mit Dampfdruck sollte man umgehen, da sich die Farbe verändern kann.